Ab sofort verfügt der Kosovo in der steirischen Landeshauptstadt Graz über ein Honorarkonsulat. Der Einladung zur feierlichen Eröffnung, welche von Clara Ploder -FOLX TV moderiert wurde, waren zahlreiche VertreterInnen der Politik und Wirtschaft gefolgt.

Der Innenminister der Republik Kosovo Ekrem Mustafa, gemeinsam mit dem Botschafter der Republik Kosovo Sami Ukelli  ließ es sich nicht nehmen, diese Woche am Donnerstagvormittag (29.08.2019) zur Eröffnungsfeier nach Graz zu kommen, um dem neuen Honorarkonsul Dipl.-Betriebsw. (FH) Manfred Brandner MBA die besten Wünsche zu überbringen.  Zu dem feierlichen Anlass waren unter anderem auch die steirische Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, und Innovation Mag. Barbara Eibinger Miedl, sowie der Stadtrat für Kultur und Finanzen Dr. Günter Riegler, und der EU Abgeordnete und Präsident der österreichischen-kosovarischen Freundschaftsgesellschaft Mag. Lukas Mandl gekommen, um dem zukünftigen Honorarkonsul die besten Wünsche zu überbringen.

Landesrätin Mag. Barbara Eibinger Miedl  beglückwünschte den neuen Honorarkonsul, und unterstrich- als „glühende Europäerin“ die große Bedeutung der  wirtschaftlichen Kooperationen und der Zusammenarbeit zwischen der Steiermark und dem Land Kosovo. Gleichzeitig gab sie sich zuversichtlich, dass durch das Engagement von Manfred Brandner bzw. seinem Unternehmen die Kooperationen der Steiermark mit kosovarischen Regionen in Zukunft weiter ausgebaut werden.

Stadtrat Günter Riegler betonte in seinen Ausführungen, dass die Region Kosovo das größte Land der Studierenden an der Universität Graz sei, und dass der kulturelle Austausch zwischen der Kulturhauptstadt Graz und Pristina seit vielen Jahren ausgezeichnet funktioniere.

Der kosovarische Innenminister überbrachte die besten Grüße des Landes Kosovo und betonte, dass es ihm sehr freue in Zukunft noch stärker mit Österreich und der Steiermark zu kooperieren, und wünschte dem frischgebackenen Honorarkonsul viel Erfolg für diese Aufgabe.

Sami Ukelli der Botschafter Kosovos in Österreich, wies voller Überzeugung darauf hin, dass das neue kosovarische Honorarkonsulat den Bürgerinnen und Bürgern der Landeshauptstadt Graz und der Steiermark den Kosovo noch mehr näherbringen wird. Mit den neuen Honorarkonsul  Manfred Brandner habe man einen Unternehmer der schon viele Jahre gute Kooperationen mit dem Land Kosovo führt, auszeichnet.

EU Abgeordneter und Präsident der österreichischen-kosovarischen Freundschaftsgesellschaft Mag. Lukas Mandl wies in seinen Ausführungen darauf hin, das der Kosovo mit Sicherheit auch eine große Rolle in der Europäischen Union haben wird. „Die Regionen müssen näher zusammenrücken, und das Gemeinsame vor dem Trennende zu stellen. Dabei zeigte er Anerkennung für den Einsatz des neuen Honorarkonsuls.

Manfred Brandner rückte in seinen Worten die länderübergreifende Zusammenarbeit und die Arbeit für die Menschen beider Länder in den Vordergrund: „Ich bin sehr stolz, dass ich als Honorarkonsul das Land Kosovo in der Steiermark repräsentieren darf. Neben den Konsulatstätigkeiten sehe ich meine besondere Aufgabe als Honorarkonsul darin, Menschen mit Menschen zu verbinden und mit Menschlichkeit für Menschen zu arbeiten,” formulierte Honorarkonsul Manfred Brandner seine abschließenden Dankesworte.

Die Feierlichkeiten wurden in Anwesenheit des Grazer diplomatischen und konsularischen Korps, Vertreter des Militärs und der Polizei, der österreichisch-kosovarischen Freundschaftsgesellschaft und anderer hohen Gäste mit der Enthüllung der Tafel des Honorarkonsulats am Gebäude in der Kärntner Straße 337 abgeschlossen, wo auch die bit media -member of eee group ihren Sitz hat.

Der Vormittag wurde durch den Musiker Juan Carlos Sungurlian mit musikalischen Klängen begleitet, und fand bei Smalltalk mit  Kulinarik und Getränken seinen Abschluss.

Impressionen und die Berichterstattung des ORF Steiermark finden sie auf https://konsulatkosovo-stmk.at/